Zum Inhalt springen

50 Jahre Eissmann Group Automotive

1964 bis 2014 – Die Eissmann Group Automotive feiert 50 Jahre Unternehmensgeschichte.

Aus einem kleinen, schwäbischen Familienbetrieb ist in 50 Jahren ein weltweit tätiges Unternehmen mit modernen Management- und Prozessstrukturen auf drei Kontinenten gewachsen. Früher bekannt als Zulieferer hochwertiger Lederinnenausstattung ist Eissmann heute ein kompetenter Entwicklungs- und Wertschöpfungspartner der Automobilindustrie mit Zentrale in Bad Urach. Als ein weltweit führender Hersteller hochwertiger Bedienmodule, Verkleidungsteile und kompletter Fahrzeuginnenräume arbeitet das Unternehmen mit nahezu allen namhaften Herstellern der Automobilbranche zusammen. Die Unternehmensgruppe plant im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von 330 Mio. Euro.

„Der Automobilmarkt veränderte sich in den letzten 50 Jahren unablässig. Unser Anspruch aber bleibt konstant: Höchste Qualität und hundertprozentige Kundenzufriedenheit ist immer unser Maßstab“, so Jürgen Eißmann, Firmengründer der Eissmann Group Automotive. „Basis des Erfolgs sind das Gespür für Innovationen und der Blick fürs Detail. Dazu kommt ein Standard für alle Standorte: Kompetenz, Kontinuität und Zuverlässigkeit.“

Begonnen hat die Unternehmensgeschichte 1964 im Wohnhaus der Familie Eißmann mit Werkstatt und Garage in Seeburg. Basis des Unternehmens waren einst Radzierblenden für den VW Käfer, ein Selbstbausatz für einen Sportwagen auf Basis Karmann Ghia zum Nachrüsten sowie Motorraum- und Kofferraumleuchten. Ende der 60er wurden die ersten Schalthebel zum Nachrüsten produziert. Bereits 1978 ging der erste Serienauftrag für Schaltgriffe aus Leder bei der Firma Eissmann ein, gefolgt von der Belieferung des ersten Full Interiors des Audi Coupe Urquattros im Jahre 1989. Nach dem Umzug in die Münsinger Straße in Bad Urach in den 90er Jahren erfolgten weitere Gründungen im In- und Ausland. So ist Eissmann heute mit insgesamt 4.200 Mitarbeitern an 13 verschiedenen Standorten weltweit präsent. Auf diese Weise werden kurze Wege und Reaktionszeiten geschaffen. Bereits in wenigen Wochen eröffnet Eissmann ein neues Werk in Port Huron, Michigan, USA. Für 2015  ist ein neuer Standort im Großraum Peking, China geplant. Mit dem neuen Werk eröffnet  die Unternehmensgruppe, mit den dortigen Joint Venture Gearchief Eissmann, den dritten Standort am chinesischen Markt.

Rückblickend hat die Eissmann Group Automotive ihr 50-jähriges Bestehen, neben den partnerschaftlichen Kooperationen und dem entgegengebrachten Vertrauen ihrer Kunden, vor allem dem hohen Einsatz seiner Mitarbeiter zu verdanken.