Zum Inhalt springen

Industriekaufmann/ -frau


Industriekaufleute steuern betriebswirtschaftliche Abläufe im Unternehmen. Während ihrer Ausbildung durchlaufen sie alle kaufmännischen Abteilungen von der Personalabteilung über die Materialwirtschaft bis zu den Bereichen Finanzen und Vertrieb. Zu ihren Tätigkeiten gehört zum Beispiel der Vergleich von Angeboten in der Materialwirtschaft oder die Preiskalkulation und Angebotserstellung im Vertrieb ebenso wie das Buchen, Bearbeiten und Kontrollieren von Geschäftsvorgängen auf dem Gebiet der Finanzen. Darüber hinaus unterstützen sie das Management in der Verwaltung, der Betreuung und der Beschaffung von Personal.

Ausbildungsinhalte 

  • Erlernen von betriebswirtschaftlichen und kaufmännischen Abläufen in einem Industrieunternehmen
  • Kennenlernen aller kaufmännischen Fachbereiche und -aufgaben des Unternehmens wie Marketing und Vertrieb, Materialwirtschaft und Personalmanagement sowie Finanz- und Rechnungswesen
  • Bearbeiten kaufmännisch-betriebswirtschaftlicher Fragestellungen
  • Mitwirkung bei kaufmännischen Projekten

Beginn: jeweils zum 01.09. eines Jahres
Dauer: 3 Jahre
Standort: Bad Urach

Anforderungen

  • Gute Mittlere Reife oder vergleichbarer Bildungsabschluss
  • Kaufmännisch-betriebswirtschaftliches Interesse
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit, Lernbereitschaft 
  • Sicherer Umgang mit MS Office
  • Gute Englischkenntnisse

Einsatz- und Weiterbildungsmöglichkeiten

  • In allen kaufmännischen Fachabteilungen
    (z. B. Vertrieb, Marketing, Finanzen, Materialwirtschaft, Personalmanagement)
  • Als anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz der IHK steht mit entsprechender Berufspraxis die Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt (m/w), Betriebsfachwirt (m/w) oder Industriefachwirt (m/w) offen