Zum Inhalt springen

Zwingend erforderliche Rechnungsangaben

Mit zunehmendem Wachstum der Eissmann-Gruppe, verbunden mit der Vielzahl und Komplexität der Projekte, können wir nur dann eine reibungslose Bearbeitung Ihrer Rechnungen sowie unseres Zahlungsverkehrs sicherstellen, wenn folgende zwingend erforderliche Angaben auf Ihren Rechnungen vermerkt sind:

  • Angabe der Eissmann-Bestellnummer
  • Angabe der Eissmann-Projektnummer
  • Aktuell vereinbarte Zahlungsbedingung

Alle Angaben finden Sie auf unseren Bestellungen im oberen Bereich.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir seit 01.01.2012 ohne diese Angaben Ihre Rechnungen leider nicht bearbeiten können und diese an Sie zur Korrektur zurückschicken müssen.

Bitte weisen Sie Ihre Finanzbuchhaltung entsprechend an, damit eine termingerechte Zahlung Ihrer Forderungen sichergestellt werden kann.


e-Invoice – elektronischer Rechnungseingang

Ab dem 01.10.2013 akzeptieren wir den elektronischen Rechnungseingang
via E-Mail. Folgende Rahmenbedingungen müssen erfüllt sein, um einen elektronischen Austausch und die fehlerfreie Weiterverarbeitung zu gewährleisten:

  • Es werden nur Rechnungen im Datei Format .pdf verarbeitet
  • Diese dürfen nicht schreibgeschützt (passwortgeschützt) sein
  • Es darf pro .pdf-Dokument nur eine Rechnung enthalten sein
  • Einer E-Mail dürfen mehrere .pdf-Rechnungen angehängt sein
  • Jegliche andere angehängte Datei-Formate, sowie der Inhalt der E-Mail selber, werden nicht berücksichtigt und führen somit auch nicht zur Weiterverarbeitung
  • Die Rechnungen müssen an folgende korrekte E-Mail Adresse gesendet werden: eInvoice.de@eissmann.com

Weitere E-Mail-Adressen für die elektronische Rechnungsverarbeitung sind:

Deutschland

Tschechien

USA

 

Tragen bitte auch Sie einen weiteren Teil zum Umweltschutz bei und senden uns Rechnungen unter Beachtung der Rahmenbedingungen nur noch in elektronischer Form zu.

Im Voraus vielen Dank für Ihre Unterstützung.